Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
78 Prozent mehr Asylbewerber in Hessen

Soziales 78 Prozent mehr Asylbewerber in Hessen

Die Zahl der Asylbewerber in Hessen hat im vergangenen Jahr drastisch zugenommen. Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte, erhielten Ende 2014 gut 26 600 Menschen Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Voriger Artikel
Bürgerinitiativen: Lärmpausen am Flughafen "reine Augenwischerei"
Nächster Artikel
Erzieherinnen zeigen sich enttäuscht über Schlichtung

Zahl der Asylbewerber in Hessen hat drastisch zugenommen.

Quelle: A. Dedert/Archiv

Wiesbaden. Das waren 78 Prozent (plus 11 600) Menschen mehr als im Vorjahr. Insgesamt habe sich damit die seit 2009 zu beobachtende Zunahme fortgesetzt. Die Zahl liegt aber noch deutlich unter dem Höchststand von 1997 mit rund 53 300 Asylbewerbern.

Die meisten von ihnen - 39 Prozent - kamen aus Asien, vor allem aus Syrien (11 Prozent) und Afghanistan (10 Prozent). Aus Afrika stammten rund 30 Prozent und aus Europa 28 Prozent. Mit einem Durchschnittsalter von gut 26 Jahren haben meist jüngere Menschen Asyl ersucht. Ein Viertel von ihnen war noch minderjährig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr