Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° bedeckt

Navigation:
500 Jahre Reformation: Feiern und Appelle

Kirche 500 Jahre Reformation: Feiern und Appelle

Mit zahlreichen Aktionen und Gottesdiensten haben am Dienstag hessenweit Protestanten den 500. Jahrestag der Reformation gefeiert. Bei einem ökumenischen Gottesdienst in Schmalkalden in Thüringen, an dem auch Bischof Martin Hein von der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck teilnahm, wurde daran appelliert, das Trennende zwischen Protestanten und Katholiken zu überwinden.

Voriger Artikel
Bildungsstätte: ICE "Anne Frank" nicht unproblematisch
Nächster Artikel
Bessere Vorbeugung: Suizidrate soll um ein Drittel sinken

Das Denkmal für den Reformator Martin Luther.

Quelle: Hendrik Schmidt

Schmalkalden/Frankfurt. Hein sagte laut MDR Thüringen in seiner Predigt, 500 Jahre Trennung seien genug. Er verwies darauf, dass der Reformationstag künftig als gemeinsames Fest gefeiert werden sollte.

Die evangelischen Kirchen hatte das Reformationsjubiläum bereits am Sonntag mit einem offiziellen Festakt und Gottesdienst in der Marburger Elisabethkirche gefeiert. Dabei würdigten sie das weltgeschichtliche Ereignis unter dem Motto "Reformation. Macht stark".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr