Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Zwei Männer nach Wohnhaus-Explosion in Lebensgefahr

Explosionen Zwei Männer nach Wohnhaus-Explosion in Lebensgefahr

Bei der Explosion eines Wohnhauses in Kassel sind zwei Männer lebensgefährlich verletzt worden. Der 42 Jahre alte Hausbesitzer und sein 37 Jahre alter Bekannter wurden in eine Spezialklinik gebracht.

Kassel. Über ihren Zustand gab es nach Angaben eines Polizeisprechers am Sonntag zunächst keine neuen Informationen.

Am frühen Samstagmorgen hatte es in der Doppelhaushälfte im Stadtteil Philippinenhof eine heftige Detonation gegeben. Teile des Gebäudes stürzten ein. Parkende Autos wurden durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Rettungskräfte fanden die verletzten Männer unter den Trümmern. Die Bewohner der anderen Haushälfte kamen mit dem Schrecken davon.

Die Ursache der Explosion war zunächst unklar. "Wir gehen von einem Unfall aus", sagte ein Sprecher der Polizei. Hinweise auf eine vorsätzliche Straftat gebe es keine. Möglicherweise sei die Explosion bei Renovierungsarbeiten ausgelöst worden. Der 42-Jährige hatte das Haus erst vor kurzem bezogen.

Am Montag will die Polizei mit Experten die Trümmer Stein für Stein abtragen, um bis zur Detonationsquelle vorzudringen. Dadurch erhoffen sich die Ermittler Informationen zur Explosionsursache.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama