Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Ärzte wegen Betruges auf der Anklagebank - Geständnis

Prozesse Zwei Ärzte wegen Betruges auf der Anklagebank - Geständnis

Zwei Ärzte haben vor dem Landgericht Gießen jahrelange Betrügereien eingeräumt. Die beiden Mediziner sollen zwischen 2007 und 2012 in 21 Fällen falsch abgerechnet und so einen Schaden von etwa einer halben Million Euro verursacht haben.

Gießen. Die Angeklagten gaben zu Beginn des Prozesses am Freitag an, zum Wohl ihrer Patienten gehandelt zu haben, wie ein Gerichtssprecher berichtete. Es sei ihnen laut eigener Aussage aber bewusst gewesen, Honorare erhalten zu haben, die ihnen nicht zustanden.

Die 66 und 69 Jahre alten Angeklagten betrieben im Tatzeitraum zwei Praxen im Kreis Gießen. Sie sollen Patientendaten ausgetauscht und so gegenseitige Vertretungsleistungen fingiert haben. Dadurch hätten sie ein höheres Budget erreichen können und mehr Spielraum gehabt, um Patienten Medikamente zu verschreiben, zitierte der Sprecher weitere Angaben der Angeklagten. Die Mediziner haben demnach mittlerweile mehrere Hunderttausend Euro zurückgezahlt.

Der Fall war bereits im April 2011 durch eine Verdachtsmitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ins Rollen gekommen. Der Prozess wird am kommenden Montag fortgesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama