Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Zwangsräumung bei "Müllkünstler" in Osthessen abgeschlossen

Buntes Zwangsräumung bei "Müllkünstler" in Osthessen abgeschlossen

Das Regierungspräsidium (RP) Kassel hat am Freitag die am Tag zuvor begonnene Zwangsräumung bei einem selbsternannten Müllkünstler in Osthessen beendet. Es seien rund 120 Kubikmeter Sperrmüll und Abfälle abtransportiert worden, sagte ein Sprecher der Behörde.

Voriger Artikel
Vater soll wegen Missbrauchs seines Sohnes begutachtet werden
Nächster Artikel
Bewaffneter Räuber erbeutet bei Banküberfall mehrere Tausend Euro

Matthias Möller auf seinem Grundstück in Obergeis.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Neuenstein/Kassel. Das RP hatte "Müllgott" Matthias Möller vorgeworfen, sein Grundstück in Neuenstein als illegale Müllkippe zu benutzen. Der 52 Jahre alte Möller hatte hingegen behauptet, die Gegenstände für seine Kunst zu benötigen. Als der Streit eskalierte, hatte das RP die Zwangsräumung angeordnet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr