Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Züchter aus Hessen mit neuem Rekord im Kürbiswiegen

Freizeit Züchter aus Hessen mit neuem Rekord im Kürbiswiegen

Neuer deutscher Rekord im Kürbiswiegen: Mit einem 901 Kilo schweren Kürbis hat ein Züchter aus Hessen am Sonntag in Ludwigsburg die Deutsche Meisterschaft im Kürbiswiegen gewonnen.

Voriger Artikel
Frau bei Autounfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Fahrgäste überwältigen Mann mit Messer in der U-Bahn

In Ludwigsburg wird der Deutsche Meister im Kürbiswiegen gesucht.

Quelle: Ralf Hirschberger/Archiv

Ludwigsburg. Matthias Würsching übertraf mit seinem Prachtexemplar damit den bisherigen Rekord von 812 Kilo um fast 100 Kilogramm, teilte Organisator Stefan Hinner mit. Angetreten bei der Meisterschaft waren 17 Züchter aus der ganzen Republik, um ihre Kürbisse auf die Spezialwaage hieven zu lassen. Der Vorgänger-Rekord war erst im vergangenen Jahr aufgestellt worden.

"Es war ein Super-Kürbisjahr, sagte Hinner. Die Riesenkürbisse, die das kalte Frühjahr überstanden hatten, hätten anschließend von einer Kombination aus Regenwetter und Hitze profitiert. Bis zur Ernte eines solchen Kürbis' vergehen nach seinen Worten etwa 100 Tage von der Aussaat bis zur Ernte. Auf Platz zwei und drei landeten deutlich abgeschlagen ein baden-württembergischer Züchter aus Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) mit einem 512-Kilo-Kürbis sowie ein Züchter aus Sachsen mit einem 502 Kilo schweren Exemplar.

Eine Woche später (9. Oktober) stehen in Ludwigsburg auch die Europameisterschaften im Kürbiswiegen an. Der 2014 in Ludwigsburg aufgestellte internationale Rekord liegt bei 1054 Kilogramm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr