Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Zollfahnder: Handel mit Doping- und Potenzmitteln im Fokus

Kriminalität Zollfahnder: Handel mit Doping- und Potenzmitteln im Fokus

Der Handel mit illegalen Doping- und Potenzmitteln blüht nach Angaben des Zolls auch nach der Einführung des Anti-Doping-Gesetzes. "Es ist kein Einbruch festzustellen", sagte der Sprecher der Zollfahndung Frankfurt, Hans-Jürgen Schmidt.

Voriger Artikel
Neun Jahre Haft und Sicherungsverwahrung für Disco-Schläger
Nächster Artikel
Polizei findet Heroin und Waffen bei 53-Jährigem

Ein gefälschtes Testosteronpräparat wird im Zollfahndungsamt gezeigt.

Quelle: R. Vennenbernd/Archiv

Frankfurt/Main. Das im Dezember 2015 in Kraft getretene Gesetz habe die Gefahren aber bewusster gemacht. Spitzensportler wüssten genau, dass ihnen eine Geldstrafe oder sogar bis zu drei Jahren Haft drohten. Gegen drei Spitzensportler aus unterschiedlichen Disziplinen habe die Zollfahndung Frankfurt 2016 bereits ermittelt. Weitere Zahlen zu den Ermittlungsverfahren etwa in der Kraftsport- und Bodybuilderszene, wo die Dopingmittel besonders gefragt seien, gebe es aber noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr