Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Zoll findet Kokain in Rumflaschen

Kriminalität Zoll findet Kokain in Rumflaschen

Kokain im geschätzten Wert von knapp 175 000 Euro haben Zöllner am Frankfurter Flughafen in zehn Flaschen Rum gefunden. Wie das Hauptzollamt Frankfurt am Freitag mitteilte, hatten die Beamten bereits am 21. April im Gepäck einer Reisenden aus Panama die Flaschen entdeckt, bei denen es sich laut Etikett um Rum aus Venezuela handelte.

Voriger Artikel
Mann nach Feuer in Asylunterkunft in Untersuchungshaft
Nächster Artikel
Mehr Besucher: "Aardman"-Ausstellung verlängert

Rumflaschen und Koffer am Flughafen Frankfurt.

Quelle: Hauptzollamt Frankfurt/Main

Frankfurt/Main. Beim Schwenken der Flaschen seien die Beamten jedoch stutzig geworden, weil der Inhalt sehr zähflüssig gewirkt habe. Sie öffneten eine der Flaschen und nahmen einen extrem starken Klebstoffgeruch wahr. Ein Drogenschnelltest brachte das Ergebnis Kokain.

"Die später durchgeführte Laboranalyse ergab eine Rauschgiftmenge von 4,6 Kilogramm, die in dem Rum aufgelöst war", sagte Zollsprecherin Isabell Gillmann. Die 27 Jahre alte Reisende sitze in Untersuchungshaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr