Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Zoll-Spürhunde entdecken fünf Kilo Kokain in Koffern

Kriminalität Zoll-Spürhunde entdecken fünf Kilo Kokain in Koffern

Zwei Spürhunde des Zolls haben am Frankfurter Flughafen knapp fünf Kilogramm reines Kokain in verschiedenen Koffern entdeckt. Wie das Hauptzollamt am Freitag mitteilte, waren die Drogen in den Gestängen von sechs Rollkoffern versteckt.

Frankfurt/Main. Sie gehörten zwei Männern und einer Frau im Alter zwischen 23 und 30 Jahren, die Ende Juni aus Venezuela nach Frankfurt gereist waren. Den Angaben zufolge hatten sie die Koffer mit stark riechendem Fischöl präpariert, damit die Spürhunde das versteckte Kokain nicht erschnüffeln. Nach dem Fund bestätigte ein Röntgen- und Drogenschnelltest den Verdacht. Die Drogenkuriere wurden festgenommen, das Zollfahndungsamt ermittelt. Den Wert des Kokains auf dem Schwarzmarkt schätzen die Beamten auf mindestens 350 000 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama