Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zöller finden Drogen in Griffen von Springseilen

Kriminalität Zöller finden Drogen in Griffen von Springseilen

Zöllner haben am Frankfurter Flughafen Drogen aus dem Verkehr gezogen, die in den Griffen von Springseilen versteckt waren. Insgesamt entdeckten die Beamten in den beiden Postsendungen 400 Gramm Amphetamin und 250 Gramm Heroin, wie eine Sprecherin der Behörde am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Gießener Uni stellt Gedenkstein für Studentin Tugce auf
Nächster Artikel
48-Jähriger tödlich am S-Bahnhof Ostendstraße verunglückt

Der Straßenverkaufswert der Drogen beläuft sich auf rund 17 300 Euro.

Quelle: Nicolas Armer/Archiv

Frankfurt/Main. Die Ermittler waren wegen der großen Menge der Seile misstrauisch geworden, die jeweils an eine Privatperson geschickt werden sollte.

"Die Schmuggler lassen sich immer wieder außergewöhnliche Verstecke einfallen. Aber dass innerhalb einer so kurzen Zeit zweimal das selbe Versteck genutzt wird, ist schon interessant", sagte die Sprecherin. Die Drogen haben nach ihren Angaben insgesamt einen Straßenverkaufswert von rund 17 300 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr