Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Zeugenvernehmungen im Prozess um vernichtetes Kunstwerk

Prozesse Zeugenvernehmungen im Prozess um vernichtetes Kunstwerk

Im Frankfurter Prozess um ein vernichtetes Kunstwerk des Städelprofessors Tobias Rehberger sollen heute vor dem Landgericht Zeugen vernommen werden. In dem Zivilverfahren geht es um eine Zahlungsklage in Höhe von fast drei Millionen Euro gegen die Deka-Bank.

Voriger Artikel
Chlorgasalarm in Frankfurter Schwimmbad: 13 Badegäste im Krankenhaus
Nächster Artikel
Fünf Menschen bei Wohnungsbrand in Frankfurt verletzt

Heute sagen Zeugen im Fall zu dem Rehberger-Kunstwerk aus.

Quelle: F. May/Archiv

Frankfurt/Main. Deren Mitarbeiter sollen das begehbare Kunstwerk bei der Räumung eines Szene-Clubs im Frankfurter Ostend ausgebaut und vernichtet haben. Das Gebäude gehört der Bank, die 2012 die Räumung wegen Mietrückständen durchgesetzt hatte. Kläger sind die ehemaligen Club-Betreiber, die der Bank vorwerfen, keine Gelegenheit zum Ausbau des Kunstwerks erhalten zu haben. Ein Gerichtssprecher rechnete noch nicht mit einer Entscheidung bereits am Mittwoch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr