Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Zentralgebäude der Frankfurter Uniklinik für 356 Millionen saniert

Krankenhäuser Zentralgebäude der Frankfurter Uniklinik für 356 Millionen saniert

Sechs Jahre hat es gedauert, 356,5 Millionen Euro gekostet - nun ist die Sanierung des Zentralgebäudes der Frankfurter Uniklinik abgeschlossen. Am Freitag kann Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) den Komplex offiziell übergeben.

Frankfurt/Main. Der Umbau von "Haus 23" war eines der größten Bauprojekte des Landes im Hochschulbereich. Der Abschluss sei für Hessens größtes Krankenhaus "ein zentraler Schritt auf dem Weg der Neustrukturierung", hieß es im Vorfeld. Die Modernisierung bringe erhebliche Verbesserungen für die Patienten, aber auch für Forschung und Lehre.

Im zweiten Bauabschnitt geht es vor allem um eine "bauliche Konzentration" der vielen Einzelgebäude. Dafür wurde schon 2007 ein Masterplan ausgearbeitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama