Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Zehn Schüler durch Pfefferspray verletzt

Notfälle Zehn Schüler durch Pfefferspray verletzt

Unbekannte haben auf einer Schultoilette in  Wiesbaden Pfefferspray versprüht und so zehn Schüler verletzt. Drei von ihnen mussten am Mittwoch ins Krankenhaus gebracht werden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Voriger Artikel
"Tage der Industriekultur": 400 Veranstaltungen, 36 Städte
Nächster Artikel
Attacke nach EM-Spiel: Mutmaßlicher Täter stellt sich

Krankenwagen.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Wiesbaden. Das Pfefferspray sei gegen 11.45 Uhr in einer Realschule versprüht worden, von wem, war zunächst unklar. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Schüler seien leicht verletzt worden, sagte der Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr