Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Zahl jugendlicher Komasäufer in Hessen stark zurückgegangen

Gesundheit Zahl jugendlicher Komasäufer in Hessen stark zurückgegangen

Die Zahl der jugendlichen Komasäufer in Hessen ist stark gesunken. Rund 1400 Kinder und Jugendliche kamen 2013 mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus und damit rund 400 weniger als im Jahr davor, wie die Krankenkasse DAK-Gesundheit heute unter Berufung auf noch unveröffentlichte Zahlen des Statistischen Landesamtes mitteilte.

Voriger Artikel
Mehrere Unfälle blockieren A 5 bei Friedberg
Nächster Artikel
Intendant Wedel bekommt Verdienstorden von Rheinland-Pfalz

Zahl der männlichen Betroffenen sank besonders stark.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Frankfurt/Main. Darunter sind rund 800 Jungen und 600 Mädchen zwischen 10 und 20 Jahren. Die Zahl der männlichen Betroffenen sank dabei im Vergleich zum Jahr zuvor stärker.

Besonders groß war der Rückgang bei den Jüngeren: Während 2012 mehr als 300 Trinker zwischen 10 und 15 Jahren ins Krankenhaus kamen, sank deren Zahl 2013 auf rund 200. In der Statistik fehlen noch die Fälle von Hessen, die 2013 in anderen Bundesländern behandelt wurden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama