Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zahl der Organspender sinkt in Hessen weiterhin

Gesundheit Zahl der Organspender sinkt in Hessen weiterhin

Die Zahl der Organspender in Hessen ist in den ersten vier Monaten des Jahres weiter gesunken. Von Januar bis Ende April gaben hessenweit gerade einmal 15 Menschen nach ihrem Tod mindestens ein Organ ab, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) in Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Fahrgast sticht Minicar-Fahrer mit Küchenmesser in die Hand
Nächster Artikel
Vermutlich bald Ende im Tugce-Prozess: Zeugen vernommen

Die Zahl der Organspender nahm ab.

Quelle: Soeren Stache/Archiv

Frankfurt/Main. Ein Jahr zuvor waren es im selben Zeitraum noch 20 gewesen, 2012 sogar noch 28. Wegen der geringen Fallzahlen sei es jedoch schwierig, Rückschlüsse auf Veränderungen zu ziehen, sagte eine DSO-Sprecherin.

Bereits in den letzten Jahren gab es in Hessen immer weniger Organspender: Zwischen 2010 und 2014 halbierte sich deren Zahl fast von 95 auf 53. Bundesweit hat sich nach einem deutlichen Einbruch die Zahl der Organspender im vergangenen Jahr hingegen stabilisiert: 2014 gab es rund 860 Organspender, zwei Jahre zuvor waren es noch mehr als 1000.

Berichte über Manipulationen bei Wartelisten und bei der Verteilung der Spenderorgane, aber auch Bedenken mit Blick auf die Feststellung des Hirntodes hatten für Verunsicherung und einen Rückgang der Spendenbereitschaft gesorgt. Beim "Tag der Organspende" am kommenden Samstag soll für mehr Spendenbereitschaft geworben werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr