Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zahl der Betreuungen in Hessen steigt an

Soziales Zahl der Betreuungen in Hessen steigt an

Die Zahl der Menschen in Hessen, die einen gesetzlichen Vertreter ("Betreuer") haben, steigt seit Jahren an. Wie aus den Geschäftsberichten der Amtsgerichte in Hessen hervorgeht, wurden im Jahr 2013 rund 32 000 neue Betreuungsverfahren registriert.

Voriger Artikel
Behinderungen im Bahnverkehr wegen Bauarbeiten an Brücke
Nächster Artikel
Auf dem Weg zum Helmkauf: Radfahrerin stirbt nach Unfall

Jochen Cunz arbeitet als "Betreuer".

Quelle: Frank Rumpenhorst

Wiesbaden. Bis zum Jahresende 2013 waren damit in Hessen rund 94 000 Betreuungsverfahren anhängig.

Zehn Jahre zuvor lagen die Zahlen niedriger: 2003 gab es gut 30 000 neue Fälle an hessischen Gerichten, so dass der Bestand an anhängigen Verfahren zum Jahresende 2003 bei gut 82 000 Verfahren lag.

Laut Sozialministerium arbeiteten 2013 in Hessen gut 18 000 Menschen als Betreuer. Die weit überwiegende Zahl (11 047) von ihnen sind Familienangehörige. Rund 6000 Menschen sind als Berufsbetreuer bestellt. Bundesweit gab es Ende 2012 rund 1,3 Millionen Betreuungsverfahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr