Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
ZDF-Film "Spuren des Bösen" gewinnt Deutschen Fernsehkrimi-Preis

Medien ZDF-Film "Spuren des Bösen" gewinnt Deutschen Fernsehkrimi-Preis

Der ZDF-Film "Spuren des Bösen - Zauberberg" mit Heino Ferch in der Hauptrolle ist am Freitagabend in Wiesbaden mit dem Deutschen Fernsehkrimi-Preis ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Toter in Lahn endgültig identifiziert
Nächster Artikel
Zwei Radfahrer bei Unfall nahe Dieburg schwer verletzt

Josef Aichholzer, Wolfgang Feindt und Ulrich Tukur.

Quelle: D. Reinhardt

Wiesbaden. Übergeben wurde der Preis von Schauspieler Ulrich Tukur, der Schirmherr der Veranstaltung ist. Das Psychodrama sei "in jeder Hinsicht ein Kleinod", hieß es in der Begründung der Jury, die sich einstimmig für diese Produktion entschieden hatte. Das Ensemble sei hervorragend, die Inszenierung feinsinnig und die Langsamkeit des Geschehens faszinierend.

Der Film erzählt die Geschichte von der Entführung eines Kindes, Ferch spielt einen Psychologen. Regie führte Andreas Prochaska, das Drehbuch schrieb Martin Ambrosch. Der Fernsehkrimi-Preis ist nicht dotiert. Neben der Ehre gab es für das Produktionsteam des Sieger-Films noch 1000 Liter Wein. Die Verleihung ist ein Höhepunkt des sechstägigen Fernsehkrimi-Festivals, das noch bis Sonntag dauert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr