Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wissenschaftsministerium: Forschung zur Geschichte Hessens

Wissenschaft Wissenschaftsministerium: Forschung zur Geschichte Hessens

Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) will erstmals Promotionsstudenten fördern, die die hessische Geschichte erforschen. Die Studenten erhalten monatlich 1400 Euro, wie das Wissenschaftsministerium in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Mit Bus und Bahn zum Ziel: Land wirbt, Verband kritisiert
Nächster Artikel
65-Jähriger beleidigt Passanten: Pfefferspray ohne Wirkung

Der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) spricht.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Das Stipendium soll maximal drei Jahre laufen. "Die Hessische Geschichte hat viel Spannendes zu bieten", sagte Rhein laut Pressemitteilung.

Eine Findungskommission entschiedet, wer das Stipendium erhält. Den Vorsitz übernimmt die Leiterin des Hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde, Professorin Ursula Braasch-Schwersmann. Ihr zu Seite stehen Hochschulprofessorinnen und -professoren mehrerer Fachgebiete und die Vorsitzenden der Historischen Kommissionen in Hessen. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2016, das Stipendium startet 2017.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr