Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Winzer starten Weinlese an der hessischen Bergstraße

Agrar Winzer starten Weinlese an der hessischen Bergstraße

Die Winzer an der hessischen Bergstraße wollen heute mit der diesjährigen Weinlese beginnen. Geerntet werden soll die Rebsorte Müller-Thurgau. "Wir haben im Moment einen guten Eindruck", sagte der Geschäftsführer der Bergsträßer Winzergenossenschaft, Otto Guthier, zu den Aussichten für den Jahrgang.

Voriger Artikel
150 000 Euro Sachschaden bei Wohnhausbrand in Rothenberg
Nächster Artikel
Deutsche Karaokemeister aus Trier und Frankfurt am Main

Heute beginnt die Weinlese.

Quelle: Matthias Hiekel/Archiv

Heppenheim. "Es hängt aber noch von den nächsten vier bis sechs Wochen ab." Die Nächte sollten kühl sein, die Tage nicht zu warm und Regen möglichst ausbleiben. Die hessische Bergstraße ist mit knapp 441 Hektar Rebfläche das kleinste Weinbaugebiet in Deutschland.

Im Rheingau hat die Weinlese für den Frühburgunder bereits vereinzelt begonnen. Die Hauptlese für den Riesling, der überwiegend in der Region angebaut wird, wird in etwa drei Wochen erwartet. Der Rheingau hat mit rund 3100 Hektar eine deutliche größere Rebfläche.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr