Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Wiesbadener Staatstheater mit der Spielzeit zufrieden

Theater Wiesbadener Staatstheater mit der Spielzeit zufrieden

Kurz vor der Verabschiedung seines Intendanten Manfred Beilharz hat das Staatstheater Wiesbaden eine positive Bilanz der vergangenen Spielzeit gezogen. Sie sei die erfolgreichste in den zwölf Theaterjahren unter Beilharz' Leitung gewesen, teilte das Theater am Freitag mit.

Wiesbaden. Der 75-Jährige soll am Samstag mit einem Fest verabschiedet werden. Die Gesamtauslastung des Vierspartenhauses in der Spielzeit 2013/2014 lag den Angaben zufolge bei 80 Prozent, insgesamt kamen 341 800 Zuschauer.

Besonders gefragt war "Zwischen Mitternacht und Morgen: Schwanensee" unter der Choreographie des bisherigen Ballettdirektors Stephan Thoss. Nach der Zusammenlegung der Ballett-Sparten der Staatstheater in Wiesbaden und Darmstadt wird Choreograph Tim Plegge diesen Job übernehmen. Das neue "Hessische Staatsballett" soll 28 Tänzer haben und an beiden Orten proben und auftreten. Auch in Darmstadt stehen Verabschiedungen wegen wichtiger Wechsel an: Karsten Wiegand übernimmt die Intendanz von John Dew und für Generalmusikdirektor Martin Lukas Meister kommt Dirigent Will Humburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama