Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Wiesbadener Mülltonnen-Feuerteufel gefasst

Wiesbaden Wiesbadener Mülltonnen-Feuerteufel gefasst

Zivilfahnder haben in Wiesbaden einen 65- Jährigen gefasst, der für eine Brandserie auf 15 Mülltonnen in der Innenstadt verantwortlich sein soll.

Voriger Artikel
Benefizkonzert fürs Städel bringt 500 000 Euro
Nächster Artikel
Autofahrerin auf Bahngleis liegengeblieben

Das Themenfoto zeigt eine Mülltonne.

Quelle: Archivfoto

Wiesbaden. Polizisten in zivil haben in Wiesbaden einen 65- Jährigen festgenommen, der 15 Mülltonnen in der Innenstadt in Brand gesetzt haben soll. Wie die Polizei am Montag berichtete, wurde der Mann am Vortag auf frischer Tat ertappt. Die Brände hatten die Bevölkerung seit Wochen in Atem gehalten.

In einigen Fällen war es laut Polizei nur dem Zufall zu verdanken, dass es keine größeren Schäden gab und Menschen nicht verletzt wurden.

Die Brandschäden an Fassaden und Fenstern summieren sich auf rund 150 000 Euro. Der Täter war bereits im Jahr 2007 wegen ähnlicher Delikte festgenommen worden. Er war aber anschließend wieder auf freien Fuß gekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr