Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Weltverband für Betriebssport in Wiesbaden gegründet

Unternehmen Weltverband für Betriebssport in Wiesbaden gegründet

Betriebssportler auf der ganzen Welt können sich künftig in einer neuen Organisation engagieren. Der Weltbetriebssportverband wurde am Montag in Wiesbaden aus der Taufe gehoben.

Wiesbaden. An der konstituierenden Sitzung nahmen Vertreter aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Griechenland, Spanien und Indien teil.

In sechs Monaten soll die erste Konferenz des neuen Verbands stattfinden. Ziel sei es, 2016 die ersten Weltspiele auszurichten, sagte Musa Lami, Generalsekretär des europäischen Dachverbands EFCS. 40 Mitgliedstaaten hat die Europäische Föderation für den Betriebssport, die federführend bei der Gründung des Weltverbands ist. Die EFCS organisiert jedes Jahr abwechselnd Sommer- oder Winterspiele. 2013 in Prag wetteiferten 7400 Betriebssportler in 25 Sportarten.

Betriebssport habe in Deutschland eine lange Tradition, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) als Schirmherr. Bei dem neuen Verband gehe es nicht nur darum, die Fitness zu verbessern, sondern auch um die Identifikation mit dem Arbeitgeber und die internationale Zusammenarbeit.

In Deutschland gebe es rund 4500 Betriebssportgruppen, sagte der Präsident des Deutschen Betriebssportverbandes, Uwe Tronnier. Etwa 310 000 aktive Mitglieder seien dort engagiert. Im September feiere der Bundesverband sein sechzigjähriges Jubiläum. In Hessen liege die Zahl bei etwa 30 000 Mitgliedern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr