Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Weltkriegsbombe auf Frankfurter Messegelände entschärft

Notfälle Weltkriegsbombe auf Frankfurter Messegelände entschärft

Für die Fachleute ist es am Ende eine Routineaktion. Eine auf dem Frankfurter Messegelände entdeckte Weltkriegsbombe wird unschädlich gemacht.

Voriger Artikel
Wasserverbrauch in Hessen kaum verändert
Nächster Artikel
Schäfer-Gümbel: Härte in Böhmermann-Affäre

Das Messegelände in Frankfurt am Main ist zu sehen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Auf dem Frankfurter Messegelände ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht worden. "Das war eine alltägliche Sache, die ohne Probleme erledigt wurde", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Mittwochmorgen. Spezialisten hatten den rund 120 Kilogramm schweren Blindgänger in der Nacht erst entschärft und dann weggeschafft. Zu dieser Zeit war der Luftraum über Frankfurt wegen des Nachtflugverbots frei. Die Bombe war nach Polizeiangaben am Dienstag auf der Baustelle der geplanten Messehalle 13 gefunden worden. Die betroffenen Anwohner im Bereich der Europa-Allee sollten ihre Wohnungen verlassen. Auf den umliegenden Straßen und im S-Bahnverkehr gab es keine größeren Probleme.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr