Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Weidezaun stoppt frei laufendes Känguru

Tiere Weidezaun stoppt frei laufendes Känguru

Ein Weidezaun bei Diemelsee (Kreis Waldeck-Frankenberg) stoppte ein seit Wochen frei laufendes Känguru. Immer wieder wurde das "Skippy" genannte Beuteltier im Sauerland gesichtet, konnte aber nicht eingefangen werden.

Voriger Artikel
Würth-Entführung: Fall weiter ungelöst
Nächster Artikel
Dauerregen: über 107 Millimeter in Nordhessen

Das Känguru "Skippy" springt am 13.08.2015 in Diemelsee an einem Weidezaun entlang.

Quelle: Wilhelm Figge/Archiv

Diemelsee. Beim Markieren von Wanderwegen in Nordhessen entdeckte am Donnerstag ein Rentner das festsitzende Känguru. Das Wallaby bekam inzwischen im sauerländischen Medebach bei einer Züchterfamilie ein neues Zuhause, bestätigte die Polizei am Montag. Wie lange es frei umhergehüpft ist und woher es ursprünglich eigentlich kam, ist immer noch völlig unklar. Die Züchterfamilie vermisst keines ihrer Tiere.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr