Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wegen Körperverletzung verurteilter Polizist geht in Berufung

Prozesse Wegen Körperverletzung verurteilter Polizist geht in Berufung

Der wegen eines Faustschlags gegen einen Afrikaner verurteilte Frankfurter Polizist geht in Berufung. Damit wird der Fall vor dem Frankfurter Landgericht neu aufgerollt.

Frankfurt/Main. Die Verteidiger des Polizisten hätten Berufung eingelegt, sagte der zuständige Richter am Frankfurter Amtsgericht, Peter Alexander Pulch, der "Frankfurter Rundschau". Der 33-jährige Oberkommissar war vergangene Woche wegen Körperverletzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe von 8400 Euro verurteilt worden. Er hatte die Vorwürfe bestritten.

Nach Überzeugung des Amtsgerichts hatte der Beamte den 43 Jahre alten dunkelhäutigen Mann im Oktober 2012 einen Faustschlag ins Gesicht versetzt und ihm damit eine blutende Wunde zugefügt. Zuvor hatte sich das Opfer der Personenüberprüfung widersetzt. Dem Vorfall vorausgegangen war eine Fahrscheinkontrolle in der U-Bahn, bei der die Verlobte des 43-Jährigen nach Ansicht der Kontrolleure keinen gültigen Fahrschein vorzeigen konnte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama