Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wedel muss kurz vor Auftakt-Premiere Hauptrolle umbesetzen

Theater Wedel muss kurz vor Auftakt-Premiere Hauptrolle umbesetzen

Wenige Tage vor Beginn der Bad Hersfelder Festspiele muss Intendant und Regisseur Dieter Wedel die Hauptrolle in seinem Eröffnungsstück neu besetzen. Lucas Prisor habe sein Engagement aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.

Voriger Artikel
Opium-Kurier schmuggelte nach Deutschland: Haftstrafe
Nächster Artikel
20 000 Besucher zum Seniorentag in Frankfurt erwartet

Dieter Wedel, Intendant der Bad Hersfelder Festspiele.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Bad Hersfeld. Für ihn übernehme Christian Schmidt die Rolle des Antipholus in Shakespeares "Komödie der Irrungen". Die kurzfristige Umbesetzung sei für alle schmerzlich: den Darsteller und das gesamte Team, sagte Wedel am Dienstag. Die Uraufführung geht an diesem Samstag (6./21.00 Uhr) in der Stiftsruine über die Bühne.

Glück für Wedel: Der Regisseur hatte Schmidt für die Rolle bereits gecastet und in die engere Wahl genommen. Für Schmidt wird es eine Doppelbelastung. Er spielt auch in den "Sommernachts-Träumereien" in Bad Hersfeld. Ein solches Pensum schaffe nur ein erfahrener Theaterschauspieler mit beeindruckender Kraft, lobte Wedel. Schmidt spielte bereits 1999 in Bad Hersfeld bei "Viel Lärm um nichts".

Auch Regisseur und Ex-Intendant Holk Freytag muss eine Umbesetzung verkraften. Statt Markus Gertken übernimmt Sébastien Jacobi die Rolle des Ruprecht in "Der zerbrochene Krug" (Premiere: 13. Juni). Gertken sei kurz nach Probenbeginn ein große Filmrolle angeboten worden. Mit Freytag habe er sich geeinigt, dass er diese Chance wahrnehmen könne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr