Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Wasserpfeife-Rauchen endet für Jugendliche beinahe tödlich

Notfälle Wasserpfeife-Rauchen endet für Jugendliche beinahe tödlich

Der unsachgemäße Umgang mit einer Wasserpfeife ist drei Jugendlichen am Sonntagabend in Offenbach beinahe zum Verhängnis geworden. Als sie im Keller eines Wohnhauses Kohlestückchen auf einem Cerankochfeld zum Glühen bringen wollten, entstand gefährliches Kohlenmonoxid.

Offenbach. Das giftige Gas verbreitete sich im ganzen Haus. Obwohl sie im Obergeschoss an ihrer "Shisha" mit aromatisiertem Tabak zogen, bekamen sie nach Polizei-Angaben eine gefährliche Dosis ab.

Einer der Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren torkelte auf dem Heimweg derart heftig, dass Passanten Hilfe holten. Im Krankenhaus wurde dann eine gefährlich erhöhte Konzentration des Gases festgestellt. Auch die beiden anderen Jugendlichen und ein im Haus schlafendes Kleinkind kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama