Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wasserkuppe beliebt bei Segelfliegern: Wiege des Flugsports

Freizeit Wasserkuppe beliebt bei Segelfliegern: Wiege des Flugsports

Die Wasserkuppe in der Rhön hat sich zu einem Eldorado für Segelflieger entwickelt. 14 000 Starts zählt die Flugschule pro Jahr auf Hessens höchstem Berg. "Das Segelfliegen ist ein wichtiger Motor für den Fremdenverkehr hier.

Voriger Artikel
Fünf Menschen bei Wohnungsbrand in Frankfurt verletzt
Nächster Artikel
Vermeintlich abgestürzter Drachenflieger flog nur zu tief

Wasserkuppe: Flugschule zählt 14 000 Starts pro Jahr.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Gersfeld. Die Wasserkuppe hat durch die Fliegerei einen großen Bekanntheitsgrad erlangt", sagte Flugplatz-Chef Harald Jörges, der auch Leiter der ältesten Segelflugschule Deutschlands ist. Auf der Wasserkuppe sind neben dem Segelfliegen noch viele weitere Flugsportdisziplinen möglich.

Die Wasserkuppe im Mittelgebirge im Dreiländereck Hessen-Bayern-Thüringen gilt als die Wiege des Segelflugsports. Von dort aus wurden einige der ersten Flüge und bedeutende Wettkämpfe unternommen. Das Deutsche Segelflugmuseum oben auf dem Berg dokumentiert die historischen Epochen und stellt mehr als 50 Exponate aus. Deutschland hat sich auch als Segelflug-Land Nummer eins auf der Welt etabliert. Es gibt die meisten Piloten (30 000), Maschinen (knapp 8000) und Flugplätze (600), wie der Deutsche Aero Club mitteilte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr