Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Von U-Bahn erfasst: Frau wird lebensgefährlich verletzt

Unfälle Von U-Bahn erfasst: Frau wird lebensgefährlich verletzt

Eine 43 Jahre alte Frau ist am Donnerstag in Frankfurt von einer U-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Fahrer des oberirdischen Zuges erlitt einen Schock, wie die Polizei mitteilte.

Frankfurt/Main. Wie es genau zu dem Unfall gegen 7.00 Uhr an der Station "Gwinnerstraße" im Stadtteil Bergen-Enkheim kam, war zunächst unklar. Die Frau war vermutlich bei Rot über eine Fußgängerampel gelaufen und von der in Richtung Hessencenter fahrenden Bahn der Linie U4 erfasst worden.

Die Polizei setzt auf einen Gutachter und auf Zeugen. Nach dem Unfall seien zunächst alle Fahrgäste ausgestiegen und hätten ihren Weg zur Arbeit fortgesetzt.

Der U-Bahn-Fahrer konnte den Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern. Die Frau wurde mehrere Meter mitgezogen und dabei so schwer verletzt, dass sie reanimiert werden musste.

Der Unfall führte im Frankfurter Osten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr staute sich bis auf die Autobahn 66 zurück. Die U-Bahn-Strecke war fast drei Stunden lang gesperrt und die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) setzte Taxis ein.

In den vergangenen Wochen war es in Frankfurt zu mehreren Unfällen mit Straßenbahnen gekommen. Mitte August war eine 47-jährige Fußgängerin im Stadtteil Rödelheim von einer U-Bahn überfahren und schwer verletzt worden. Die Frau hatte beim Überqueren der Gleise einen herannahenden Zug übersehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama