Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vier Jahre und neun Monate Haft für Schüsse auf Sozialarbeiter

Prozesse Vier Jahre und neun Monate Haft für Schüsse auf Sozialarbeiter

Weil er einen Unbeteiligten beschossen und schwer verletzt hat, ist ein 31-Jähriger vom Landgericht Frankfurt zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte im Mai vergangenen Jahres im Frankfurter Bahnhofsviertel nach einem Streit in einer Gaststätte auf offener Straße das Feuer eröffnet und den zufällig entlanglaufenden Sozialarbeiter getroffen. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden.

Während die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von mehr als acht Jahren wegen versuchten Totschlags forderte, ging die Kammer von einer gefährlichen Körperverletzung aus. Es sei kein Motiv des "psychisch sehr belasteten" Mannes erkennbar gewesen, den Sozialarbeiter zu töten, urteilte das Gericht am Dienstag. Der Verteidiger wollte sogar nur eine Bewährungsstrafe. Sein Mandant habe den Sozialarbeiter nur fahrlässig verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama