Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Vier Jahre Haft für Kokain in der Badehose

Prozesse Vier Jahre Haft für Kokain in der Badehose

Weil er mit 400 Gramm Kokain in seiner Badehose die Zollkontrollen am Frankfurter Flughafen passierte, ist ein 30 Jahre alter Hilfsarbeiter am Dienstag in Frankfurt zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Das Landgericht honorierte dabei die Kooperationsbereitschaft des Kuriers mit den Kontrollbeamten. Als diese die merkwürdige Unterbekleidung des Mannes bemerkt hatten, gestand er freimütig, auch noch 60 Behältnisse mit Rauschgift geschluckt zu haben. Weitere 600 Gramm Kokain kamen damit zum Vorschein. Strafschärfend wurde gleichwohl die große Menge Rauschgifts gewertet: "Es waren 780 Gramm reines Kokain. Das reicht in der Regel, um auf dem Drogenmarkt einen Gewinn von knapp 100 000 Euro zu erzielen", rechnete der Vorsitzende Richter vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama