Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vier Autos in Frankfurt angezündet

Kriminalität Vier Autos in Frankfurt angezündet

Vier Autos sind in der Nacht vor den geplanten Blockupy-Protesten am Mittwoch in Frankfurt am Main angezündet worden. Bei drei weiteren Autos wurden der Polizei zufolge Scheiben eingeschlagen.

Frankfurt am Main. Die Beamten gehen von Brandstiftung aus. "Die Vermutung, dass ein Zusammenhang mit Blockupy besteht, liegt nahe", sagte ein Sprecher der Polizei in Frankfurt. Dennoch müsse erst ermittelt werden.

In einem Tweet der Polizei am frühen Mittwochmorgen hieß es: "Im Westend wurden vier Autos in Brand gesteckt. Distanziert euch von Straftätern und unterstützt uns bei den Ermittlungen.#18m #m18" Mit dem Hashtag zum 18. März, dem Protesttag, steltte die Polizei damit einen Zusammenhang zu Blockupy her. Die Autos im Frankfurter Stadtteil Westend standen nach Angaben des Sprechers dicht beieinander. Die Aktivisten von Blockupy hatten angekündigt, am Mittwoch gegen die Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu demonstrieren - friedlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama