Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Viele Spenden nach Hausbrand mit drei Toten

Brände Viele Spenden nach Hausbrand mit drei Toten

Nach der Brandtragödie im nordhessischen Neuental, bei der eine Mutter und ihre Zwillingskinder ums Leben kamen, läuft eine Spendenaktion für den hinterbliebenen Vater und Ehemann.

Neuental/Homberg. "Viele Seiten versuchen, die materielle Not zu lindern", sagte Kai Knöpper, parteiloser Bürgermeister der Gemeinde am Montag. Es sei ein Spendenkonto eingerichtet worden. Bus- und Lastwagenfahrer hätten europaweit Solidarität gezeigt. Der Vater, der zum Zeitpunkt des Feuers nicht zu Hause war, arbeitet als Busfahrer. Auch aus dem 1200-Einwohner-Dorf, von der Feuerwehr und aus Schützenvereinen gebe es viele Spenden. "Bei allem Elend ist es schön zu bemerken, wie die Bevölkerung Anteil nimmt", sagte Knöpper.

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag im Wohnzimmer im Erdgeschoss des Bauernhauses ausgebrochen. Das zwei Jahre alte Mädchen war noch am Abend gestorben, ihr Zwillingsbruder erlag am Freitagmorgen seinen schweren Verletzungen. Die 31 Jahre alte Frau verlor am Sonntag den Kampf gegen den Tod.

Unterdessen ist weiter unklar, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Experten des Landeskriminalamts wollen das Haus am Dienstag untersuchen, wie die Polizei in Homberg mitteilte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama