Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Verwaltungsgericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen

Glücksspiele Verwaltungsgericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen

Das Land Hessen muss die Vergabe von Erteilung von 20 Sportwettenlizenzen nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Frankfurt zurückstellen. In einem Eilverfahren eines abgelehnten Bewerbers sei das Land per Beschluss verpflichtet worden, das Verfahren bis zur Gerichtsentscheidung offenzuhalten, teilte das Gericht am Dienstag mit.

Frankfurt/Main. Geklagt hatte ein Frankfurter Sportwettenanbieter, der im Vergabeverfahren nicht zum Zuge gekommen war. Sein Anspruch auf ein transparentes und diskriminierungsfreies Verfahren sei verletzt, entschieden die Richter in dem Eilverfahren. Damit habe sich das Gericht einer Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts in Wiesbaden

 

vom 5. Mai angeschlossen.

 

Gemäß dem Staatsvertrag von 2012 soll Hessen im Auftrag der

 

Bundesländer 20 Konzessionen an Sportwettenfirmen erteilen. Gegen die

 

Auswahlentscheidung des Innenministeriums vom September 2014 haben zahlreiche, nicht berücksichtigte Bewerber geklagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama