Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Verstärkter Kampf gegen Dealer im Bahnhofsviertel Frankfurt

Kriminalität Verstärkter Kampf gegen Dealer im Bahnhofsviertel Frankfurt

Im Kampf gegen die Drogenszene im Frankfurter Bahnhofsviertel erhöht die Polizei den Druck. Zur Bekämpfung des Rauschgift-Straßenhandels wurde eine besondere Aufbauorganisation (BAO) eingerichtet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Voriger Artikel
Geständnis im Prozess um erpresserischen Menschenraub
Nächster Artikel
Verletzte nach Reizgas-Attacke in Berufsschule

Im Bahnhofsviertel in Frankfurt.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Welche Aufgaben genau diese BAO übernommen hat, soll auf einer Pressekonferenz am Donnerstag (11.00 Uhr) mitgeteilt werden. Eine BAO dient in der Regel als zeitlich begrenzte Organisationsform, um umfangreiche und komplexe Aufgaben zu bewältigen.

Bereits seit Jahresbeginn habe man mit einem erweiterten Einsatzkonzept und zusätzlichem Personal die Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit im Bahnhofsviertel deutlich verstärkt. Dazu seien zahlreiche Polizeieinsätze mit Unterstützung der Stadt und der Bundespolizei erfolgt. Die Kontrollen würden von der Bevölkerung sehr begrüßt und zeigten Wirkung. "Um nun auch eine nachhaltige Verbesserung der Kriminalitätslage im Bahnhofsgebiet zu erreichen, haben wir unsere polizeilichen Aktivitäten aktuell nochmals erhöht", sagte Polizeipräsident Gerhard Bereswill mit Blick auf die neue BAO.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr