Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrschaos an "Car-Freitag" rund um Limburg

Verkehr Verkehrschaos an "Car-Freitag" rund um Limburg

Ein Treffen von Fans aufgemotzter Autos hat in Limburg am Karfreitag ein stundenlanges Verkehrschaos verursacht. Die 2500 meist technisch und optisch aufgerüsteten Wagen hatten ab dem Nachmittag 4500 Schaulustige angelockt.

Limburg. "Es war sehr, sehr voll", sagte ein Sprecher der Polizei in Limburg am Samstag. Die Polizei sperrte wegen des Andrangs die Ausfahrt Limburg-Süd der A3 und erlaubte die Zufahrt zum ICE-Bahnhof nur noch für Reisende. Auch in der Limburger Innenstadt war zeitweise kaum ein Durchkommen.

Das Treffen sei kurz vor Mitternacht beendet gewesen, berichtete die Polizei. Außer dem Verkehrschaos habe es keine größeren Zwischenfälle gegeben. Das bei den Tuning-Fans beliebte, aber verbotene Anfahren mit durchdrehenden und qualmenden Reifen sei weitgehend unterbunden worden, sagte der Sprecher. Die Bahn erklärte, der Bahnverkehr und der Betrieb im ICE-Bahnhof seien nicht beeinträchtigt worden.

"Es fing am Nachmittag wie jedes Jahr mit tiefer gelegten Autos an, doch inzwischen ist es ein Event", sagte ein anderer Polizeisprecher am Freitagabend. "Sie haben den kompletten ICE-Parkplatz, die Zufahrtsstraßen, Wege und Ortschaften blockiert." Die Fans getunter Autos treffen sich seit einigen Jahren am Karfreitag in Limburg zum sogenannten Car-Freitag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama