Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Verfahren gegen Polizisten wegen Geheimnisverrats eingestellt

Prozesse Verfahren gegen Polizisten wegen Geheimnisverrats eingestellt

Nach rund acht Jahren hat die Frankfurter Staatsanwaltschaft das Strafverfahren gegen einen Polizisten wegen Geheimnisverrats eingestellt. Das Landgericht brauchte deshalb am Dienstag nicht noch einmal gegen den heute 34 Jahre alten Beamten verhandeln.

Frankfurt/Main. Zur Begründung hieß es, in Anbetracht des lange zurückliegenden Tatzeitraums reiche die parallel ausgesprochene Verurteilung des Mannes wegen unerlaubten Waffenbesitzes aus. Der Angeklagte war deshalb rechtskräftig zu 1800 Euro Geldstrafe (60 Tagessätze) verurteilt worden.

Ursprünglich wurde ihm zur Last gelegt, 2006 in einem Schreiben an eine Zeitung Einzelheiten zu polizeiinternen Ermittlungen weitergegeben zu haben. In mehreren Prozessen wurde der Beamte daraufhin sowohl verurteilt als auch freigesprochen. Die letzte Verurteilung zu 5400 Euro Geldstrafe (180 Tagessätze) war vom Oberlandesgericht aufgehoben worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama