Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Urteil nach Betrugsversuch - 93-Jährigen fast um 12 000 Euro betrogen

Prozesse Urteil nach Betrugsversuch - 93-Jährigen fast um 12 000 Euro betrogen

Fulda (dpa/lhe) – Weil sie mit einem sogenannten Schockanruf einen 93-Jährigen um 12 000 Euro betrügen wollten, hat das dortige Amtsgericht zwei Männer zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Das Urteil gründete auf Beihilfe zum versuchten Betrug. Schuldig gesprochen wurden zwei geständige, 22 und 25 Jahre alte Männer, die mit ihrer Masche am 6. Februar in Fulda auf frischer Tat ertappt wurden.

Ein Anrufer hatte dem alten Mann vorgegaukelt, einer seiner Söhne habe bei einem Unfall in Litauen ein Mädchen angefahren. Gegen eine Zahlung von 12 000 Euro könne man den Vorfall aber bei der Polizei heraushalten. Der Senior ging zum Schein auf den Vorschlag ein. Die Polizei nahm die beiden Täter dann vor seiner Haustür fest.

Die Angeklagten sagten, sie seien an einer Autobahnraststätte für eine Belohnung von wenigen Hundert Euro angeworben worden. Zu den Hintermännern schwiegen sie. Die Angeklagten hatten bereits fünf Monate in Untersuchungshaft gesessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama