Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Urteil erwartet im Prozess um Attacke auf Kamerateam

Prozesse Urteil erwartet im Prozess um Attacke auf Kamerateam

Im Prozess um den Angriff auf ein Kamerateam des SWR vor einer Moschee in Offenbach wird heute voraussichtlich das Urteil gesprochen. Zunächst will das Amtsgericht noch drei Zeugen hören.

Voriger Artikel
Polizei: Feuer in Lauterbacher Tennis-Clubhaus durch Brandstiftung
Nächster Artikel
Mann wegen sexueller Ausbeutung von 14-Jähriger vor Gericht

Einer der Angeklagten mit seiner Verteidigerin.

Quelle: FRM/Archiv

Offenbach. Danach werden die Plädoyers und das Urteil erwartet, wie ein Gerichtssprecher sagte. Angeklagt sind zwei Männer, die 2013 ein SWR-Team geschlagen und getreten haben sollen. Ihnen drohen Haftstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Das Fernsehteam hatte vor der Moschee Aufnahmen gemacht und auf ein Gespräch mit dem Imam gewartet. Hintergrund der Recherchen waren Hinweise, wonach ein Jugendlicher aus dem Umfeld der Moschee nach Syrien ausreisen wollte, um dort für die Islamisten zu kämpfen. Bei dem Angriff waren drei Menschen verletzt worden.

Ursprünglich angeklagt waren vier Männer, aber zwei tauchten unter. Einer von ihnen setzte sich trotz elektronischer Fußfessel Richtung Syrien ab. Die beiden 24 und 25 Jahre alten Angeklagten bestritten zum Prozessauftakt am 12. Februar die Taten. Der eine sagte, er habe nur schlichten wollen; der andere gab an, er sei erst dazugekommen, als die Schlägerei bereits in Gang war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr