Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ursache des U-Bahn-Unfalls noch immer unklar

Unfälle Ursache des U-Bahn-Unfalls noch immer unklar

Die Ursache des Frankfurter U-Bahn-Unfalls mit zehn Verletzten ist noch immer unklar. Die Polizei werte den Fahrtenschreiber aus, hieß es bei der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF).

Frankfurt/Main. Ein Ergebnis lag den Ermittlern am Mittwoch aber noch nicht vor. Ob der Fahrer ein gesundheitliches Problem hatte, wie zunächst angenommen, war noch ungeklärt.

Die U-Bahnstrecke zwischen Römerstadt und Ginnheim bleibt für die Linien U1 und U9 voraussichtlich noch bis einschließlich Sonntag gesperrt. Auch zwischen Kalbach und Riedberg fährt die U9 nicht. Stattdessen verkehren Busse.

Der Zug der Linie U9 war am Samstagabend an der Endstation Ginnheimer Landstraße gegen einen Rammbock gestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls sprang er aus den Schienen und schoss über den Prellbock hinaus.

Neun Fahrgäste und der Fahrer waren nach dem Unfall im Krankenhaus behandelt worden. Rund 50 Fahrgäste hatten sich in der Bahn aufgehalten. Der Sachschaden wird auf rund eine halbe Million Euro geschätzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama