Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Unesco-Weltkulturerbe Kloster Lorsch wird nach Umbau wiedereröffnet

Geschichte Unesco-Weltkulturerbe Kloster Lorsch wird nach Umbau wiedereröffnet

Nach drei Jahren Umbau wird das Unesco-Weltkulturerbe Kloster Lorsch wieder für Besucher geöffnet. Zu dem Festakt heute wird auch Hessens Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (CDU) erwartet.

Voriger Artikel
Flutopfer: Land leitet Finanzhilfe für Wetterau ein
Nächster Artikel
Schrill-bunte Demo zum Christopher Street Day

Das Kloster ist seit 1991 Unesco-Weltkulturerbe.

Quelle: F. v. Erichsen/Archiv

Lorsch. Besucher der vor 1250 Jahren erstmals urkundlich erwähnten Anlage sollen sich nun besser vorstellen können, wie groß und majestätisch das bedeutende Reichskloster des Mittelalters war. Von der Anlage stehen heute nur noch wenige Gebäude. Deshalb sollen Mäuerchen als Begrenzung einstiger Gebäude einen Eindruck von früher vermitteln. Die Anlage wurde für mehr als zwölf Millionen Euro umgebaut und erweitert. Neu ist auch ein drei Kilometer langer Rundweg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr