Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Umbau des Kaiserlei-Kreisel beginnt im Februar

Kommunen Umbau des Kaiserlei-Kreisel beginnt im Februar

Nach jahrelanger Planung und etlichen Verzögerungen soll der Umbau des Verkehrsknotens Kaiserlei zwischen Offenbach und Frankfurt im Februar 2017 losgehen. Der bei Autofahrern wegen Staus und Unfällen berüchtigte Kaiserlei-Kreisel wird durch Kreuzungen ersetzt.

Voriger Artikel
Kulturmanagerin Birgit Simmler leitet Luisenburg-Festspiele
Nächster Artikel
Jugendliche lassen sich freiwillig in Schule einschließen

Autos und LKWs fahren über den Verkehrskreisel Kaiserlei in Offenbach.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Offenbach. Parallel entstehen neue Auffahrten zur Autobahn 661. So soll der Verkehr zwischen den beiden Städten künftig besser fließen, wie der Leiter des Offenbacher Amts für Stadtplanung, Markus Eichberger, am Mittwoch erläuterte. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich drei Jahre. Während dieser Zeit müssen Autofahrer sich auf zusätzliche Staus, Umleitungen und Sperrungen einstellen.

Die Kosten des Umbaus veranschlagt die verantwortliche Stadt Offenbach auf mehr als 37 Millionen Euro. Die Stadt Frankfurt, das Land Hessen und der Bund beteiligen sich an den Ausgaben. Anlieger werden ebenfalls zur Kasse gebeten. Das Projekt ist nach Angaben von Hessen Mobil das zweitgrößte Straßenbauvorhaben im Land. Das durch den Umbau frei werdende Gelände will Offenbach für Gewerbeansiedlungen nutzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr