Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Ulrich Wickert mit Karl Kübel Preis geehrt

Soziales Ulrich Wickert mit Karl Kübel Preis geehrt

Der Journalist und Autor Ulrich Wickert engagiert sich mit seiner Stiftung für Kinderrechte - dafür ist der 72-Jährige nun mit dem Karl Kübel Preis geehrt worden.

Voriger Artikel
Frauenleiche an Flussufer: Immer noch keine Spur von Täter
Nächster Artikel
Ringbücher mit Kokain getränkt: Mehr als drei Jahre Haft

Ulrich Wickert.

Quelle: Karlheinz Schindler/Archiv

Bensheim. Am Freitag erhielt er im südhessischen Bensheim die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung. Das Preisgeld will Wickert nach Angaben der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie in seine Stiftung fließen lassen. "Die Starken müssen den Schwachen helfen. Und die Kinder sind die Schwächsten von allen", wurde Wickert zitiert.

Die Ulrich Wickert Stiftung unter dem Dach von Plan-International verleiht unter anderem jedes Jahr einen Journalistenpreis für Kinderrechte in Entwicklungsländern. "Ulrich Wickert zeigt, dass sich gesellschaftlich für Kinder und ihre Familien viel bewegen lässt", sagte der Stiftungsratsvorsitzende der Karl Kübel Stiftung, Matthias Wilkes.

Erstmals vergab die Karl Kübel Stiftung außerdem einen mit 10 000 Euro dotierten Medienpreis für Beiträge über Familien und Kinder. Ausgezeichnet wurden die TV-Journalistin Anja Kretschmer für ihren Film "Meine, deine, unsere Kinder" für die ZDF-Reihe "37 Grad" sowie Jan Rübel und Anette Dowideit für ihren gemeinsamen Print-Beitrag "Menschenskinder" in der "Welt am Sonntag".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr