Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Über 88 Prozent der Festspiel-Tickets verkauft

Theater Über 88 Prozent der Festspiel-Tickets verkauft

Bei der diesjährigen Ausgabe der Bad Hersfelder Festspiele sind mehr als 88 Prozent der Tickets verkauft worden. Im Vorjahr waren es 71 Prozent gewesen, wie eine Sprecherin der Festspiele am Montag sagte.

Bad Hersfeld. Die Zahlen seien aber nur bedingt vergleichbar, weil es unter dem neuen Intendanten Dieter Wedel zahlreiche Veränderungen gegeben habe. Wedel sagte nach einer Mitteilung: "Ich freue mich, dass das neue Konzept gleich im ersten Jahr so gut angenommen wurde."

Erstmals wurden in einer Spielzeit mehr als drei Millionen Euro mit Ticketverkäufen eingenommen. Der Gesamtetat lag den Angaben zufolge bei 6,09 Millionen Euro. Trotz der hohen Auslastung wurden aber rund 175 000 Euro mehr als geplant für die Festspiele ausgegeben. Intendant Wedel sagte der Zeitung "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" ("HNA"): "Über diese Überziehung ärgere ich mich."

Der kaufmännische Leiter der Festspiele, Stefan Pruschwitz, sagte laut Mitteilung, es habe einige unvorhersehbare Ausgaben gegeben. "Zudem konnte man in der kurzen Zeit, in der der Etat erstellt werden musste, einige Positionen nur schätzen, da es noch keine Erfahrungswerte zu vielen Neuerungen gab."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama