Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Tugce-Anwalt rechnet mit Prozess vor Jugendgericht

Kriminalität Tugce-Anwalt rechnet mit Prozess vor Jugendgericht

Der Rechtsanwalt der Familie der getöteten Studentin Tugce rechnet damit, dass sich der mutmaßliche Täter vor dem Jugendrichter verantworten muss. "Da er gerade erst 18 geworden war, gehe ich davon aus, dass das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommt", sagte Macit Karaahmetoglu aus Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) den "Stuttgarter Nachrichten".

Voriger Artikel
Fünf junge Menschen bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Brautpaare sagen Ja zu Trauungen auf Hessens höchstem Berg

Anwalt Macit Karaahmetoglu.

Quelle: Bernd Weißbrod/Archiv

Offenbach/Ditzingen. Damit seien Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren möglich.

"Es bleibt zu hoffen, dass die Bevölkerung trotz oder gerade aufgrund des schrecklichen Todes von Tugce weiterhin bereit ist, Zivilcourage zu zeigen und anderen Menschen in Not zu helfen", sagte Karaahmetoglu der Deutschen Presse-Agentur. "Erschreckend und schockierend ist die enorme Aggressivität und Gewaltbereitschaft des Täters im Fall Tugce, welcher sich augenscheinlich durch nichts und niemanden von der Tat abhalten ließ." Die Justiz müsse auf die immer steigende Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen und Heranwachsenden reagieren.

Der 46 Jahre alte Anwalt sagte, dass die Familie von Tugce kurz nach dem Geschehen am 15. November auf ihn zugekommen sei. Da er als langjähriger Autor einer Kolumne zu Rechtsfragen in der deutschen Ausgabe der türkischen Tageszeitung "Hürriyet" bekanntgeworden sei, hätten Freunde der Familie ihn empfohlen.

Die 22-jährige Tugce war am 15. November auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant in Offenbach niedergeschlagen worden und ihren lebensgefährlichen Verletzungen knapp zwei Wochen später erlegen. Der mutmaßliche Täter, ein 18-Jähriger, sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr