Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Trotz Verurteilung wieder Kinderpornos heruntergeladen

Prozesse Trotz Verurteilung wieder Kinderpornos heruntergeladen

Weil er kurz nach einer einschlägigen Verurteilung wieder kinderpornografische Dateien auf seinen Computer geladen hat, ist ein früherer Bankkaufmann am Mittwoch in Frankfurt zu 900 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze) verurteilt worden.

Voriger Artikel
Glühende Zigarettenkippe ins Auge gedrückt: Psychiatrie
Nächster Artikel
Überfall auf Juwelier: Mitarbeiter überwältigen Täter

Der Mann war rückfällig geworden.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Erst 2014 hatte der Mann eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten erhalten. Bei einer erneuten Durchsuchung wurden auf verschiedenen Rechnern rund 14 600 weitere Dateien entdeckt. Vor Gericht konnte der 66-Jährige jedoch nachweisen, dass er lediglich 14 Dateien nach der Verurteilung neu geladen hat. Die Übrigen wurden bei der früheren Durchsuchung offenbar übersehen und flossen deshalb nicht in die neue Verurteilung ein. Zudem schloss der Angeklagte mittlerweile eine Therapie ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr