Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Trauerminute für Sikorski - Bahnen stehen still

Frankfurt Trauerminute für Sikorski - Bahnen stehen still

Um dem am vergangenen Mittwoch gestorbenen Frankfurter Verkehrsdezernenten Lutz Sikorski zu gedenken bleiben alle U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse am Donnerstag eine Minute lang stehen.

Voriger Artikel
Betrunkener gibt bei Polizeikontrolle plötzlich Gas
Nächster Artikel
Zwei Schülerinnen von Böllern im Bus verletzt

Der "Architekten der schwarz-grünen Stadtregierung" starb am 05.01.11, 61 Jahre alt. (Archiv)

Frankfurt. In Gedenken an den am vergangenen Mittwoch gestorbenen Frankfurter Verkehrsdezernenten Lutz Sikorski stehen alle U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse am Donnerstag eine Minute lang still. Um 13 Uhr kündigt die Betriebsleitstelle die Trauerminute an, die Fahrer informieren ihre Fahrgäste und bleiben an der nächsten Haltestelle eine Minute stehen, wie die Verkehrsbetriebe am Dienstag mitteilten.

Der Grünen-Politiker war drei Tage nach seinem 61. Geburtstag an einer schweren Krankheit gestorben. Er galt als Architekt der schwarz-grünen Stadtregierung, in der er seit 2006 das Verkehrsdezernat leitete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr