Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Touristische Internetseiten der Regierung ohne Taunus

Tourismus Touristische Internetseiten der Regierung ohne Taunus

Der Taunus fehlt auf den touristischen Internetseiten der rheinland-pfälzischen Landesregierung. www.rlp.de zählt zwar zehn Tourismusregionen auf - nicht aber das Mittelgebirge östlich des Rheins und südlich der Lahn.

Voriger Artikel
Polizei muss noch länger auf neues Präsidium warten
Nächster Artikel
Bildung als Chance: Suchtkranke können ihren Abschluss nachholen

St. Goar und St. Goarshausen im Taunus.

Quelle: Thomas Frey/Archiv

Mainz. dlich der Lahn. In der örtlichen Gastronomie stoße dies auf Unverständnis, sagte der Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) der dpa.

 

Die grüne Wirtschaftsministerin Eveline Lemke verwies in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage des Christdemokraten darauf, dass der Taunus zum viel größeren Teil im benachbarten Hessen liegt. Daher werde die Region von dort aus vermarktet.

Lammert forderte dagegen: "Man muss globaler über Ländergrenzen hinweg denken. Und so klein ist der rheinland-pfälzische Taunus auch nicht." Eine Verlinkung der rlp-Seite mit hessischen Internetseiten zum Taunus würde so gut wie nichts kosten. "Und Hessen wäre das doch egal, zumal da ja auch die Grünen in der Regierung sind."

Lemke ließ sich bei der Frage nach einer Verlinkung ein Hintertürchen offen. Zwar tauchten Einzelregionen in der touristischen rlp-Karte zugunsten der Übersichtlichkeit nicht auf. Die Ministerin versprach jedoch: "Sofern zukünftig eine Neuabgrenzung von Regionen vorgenommen wird, wird eine Erweiterung geprüft."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr