Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Toter vom Mainufer: Gewaltverbrechen unwahrscheinlich

Notfälle Toter vom Mainufer: Gewaltverbrechen unwahrscheinlich

Der 49-Jährige vom Hanauer Mainufer ist ersten Ermittlungen zufolge keines gewaltsamen Todes gestorben. Die genaue Todesursache stehe allerdings auch zwei Tage nach dem Fund der Leiche nicht fest, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag in Hanau.

Hanau. Die Obduktion habe keine Zeichen auf Fremdverschulden ergeben. Die Leiche weise weder äußere Verletzungen auf, noch seien Kampfspuren entdeckt worden. Die Ermittler setzen allerdings noch auf Laboruntersuchungen und hoffen auf Zeugen.

Der angetrunkene Mann sei vermutlich bereits am Samstagvormittag gestorben, erklärte die Staatsanwaltschaft. Die Leiche war stark unterkühlt. Spaziergänger hatten den Toten am Sonntag an der Limes-Brücke im Stadtteil Großauheim entdeckt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama