Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Totenköpfe in der Modewelt als Schau im Sepulkralmuseum

Museen Totenköpfe in der Modewelt als Schau im Sepulkralmuseum

Kaum ein bekannter Modedesigner, der noch keine Kollektion mit Totenköpfen oder Skeletten gemacht hat. Doch was macht den Erfolg dieser morbiden Zeichen aus und was bringt Menschen dazu, sich mit Todessymbolen zu schmücken? Diesen Fragen geht die neue Ausstellung "Das Sepulkralkaufhaus - Buy now, die later!" im Sepulkralmuseum in Kassel nach.

Kassel. "Wir sind im Alltag von Todesmotiven umgeben. Mode ändert sich schnell, aber das Totenkopfmotiv bleibt", sagte Kuratorin Ulrike Neurath am Donnerstag.

Nicht nur T-Shirts und Taschen, auch Baby-Strampler, Sporttrikots oder BHs mit Totenköpfen sind von Freitag an bis 8. November 2015 in der als Kaufhaus inszenierten Ausstellung zu sehen. In einem "Sale" sollen zum Ende Teile der Ausstellung versteigert werden. Das Museum hat dazu auch eine eigene T-Shirt-Kollektion herausgebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama